DIY: Granny Hair selbst tönen

Granny Hair, Graue Haare, selbst färben, grau, haare, diy, Schwarzkopf, Färben, Tönen

Der Suchbegriff, über den neue Leser auf diesen Blog kommen ist „Granny Hair“. Ein klares Zeichen, das der Trend noch nicht vorbei ist und das es nicht ganz leicht ist sich die Haare selbst grau zu tönen oder zu färben. Ich selbst habe mir die Haare schon öfter grau getönt, bzw. es versucht, denn nicht immer kam das Ergebnis dabei raus, das ich mir gewünscht hatte.
Dieses Mal hat es aber geklappt und zwar richtig gut. Meiner Meinung nach das beste selbst gefärbte grau Ergebnis.

Granny Hair – Produkte

Verwendet habe ich ausschließlich Produkte aus dem Friseurbedarfladen und zwar die Schwarzkopf Farbe Igora Royal in der Farbe Silver und dazu 1,9 % 6 Vol. Cream Peroxide von Wunderbar. Das Ganze habe ich dann in einer extra aus dem gleichen Laden gekauften Farbschüssel vermischt. Zum Auftragen habe ich wie immer meinen Farbpinsel verwendet, die gibt es in jeder Drogerie zu kaufen.

Granny Hair – Anwendung

Da ich einen Ansatz hatte, habe ich entgegen der Empfehlung auf dem Beipackzettel, angefangen die Farbe Scheitel für Scheitel an der Kopfhaut beginnend auf zu tragen. Nach ca. fünf Minuten Einwirkzeit habe ich dann die restliche Farbe auch in meinen Längen verteilt und alles zusammen nochmal ca. 8 Minuten einwirken lassen. Beim Auftragen an sich kann man eigentlich meiner Meinung nach nicht viel falsch machen, besonders wenn man genug Produkt hat. Das wichtigste ist es die Farbe wirklich an jeder Strähne auf zu tragen und alles möglichst gleichmäßig zu verteilen. Da meine Haare schon sehr hell waren, hat die Zeit völlig gereicht. Bevor ich die Farbe komplett ausgewaschen habe, habe ich sie ein wenig mit Wasser angefeuchtet und Farbe in den Haaren aufschäumen lassen und danach die Farbe ausgewaschen.

Granny Hair, Graue Haare, selbst färben, grau, haare, diy, Schwarzkopf, Färben, Tönen

Direkt nach dem Auswaschen war ich total geschockt, meine nassen Haare sahen beinahe schwarz aus, das war so ganz und gar nicht das was ich wollte. Obwohl ich mir die Haare am liebsten sofort trocken geföhnt hätte, um zu sehen ob die Farbe im trockenen Zustand auch so dunkel ist, habe ich erst noch eine große Portion Kur in den Haaren verteilt. Gerade wenn man mit viel Chemie an die Haare geht ist es wichtig sie mit viel Feuchtigkeit und Pflege zu versorgen. Nach dem Auswaschen der Kur und dem anschließenden trocken föhnen konnte ich dann endlich das Ergebnis im trockenen Zustand sehen.

Granny Hair – Ergebnis

Genau so hatte ich es gewollt. Nicht zu dunkel aber auch nicht zu hell, ein schönes, glänzendes Grau. Die Tönung hat ca. einen Monat in den Haaren gehalten, danach bin ich ab und zu mit „Silver“ von Directions ran gegangen, das hat nach dem Auswaschen aber einen Grünstich in den Haaren hinterlassen, kann ich also nicht empfehlen. Wie lange die Farbe allgemein hält kann ich leider nicht sagen, aber da meine Haare durch das Blondieren sehr strapaziert sind nehmen sie Farben nicht mehr so gut auf bzw. halten sie nicht so lange im Haar.

Granny Hair, Graue Haare, selbst färben, grau, haare, diy, Schwarzkopf, Färben, Tönen

Kommentar verfassen